Vertrauen teilen:
29. Dezember 2017 / Wir in NRW (1)

„Hier fließt nicht nur Geld“

Jahr für Jahr erwirtschaftet WestLotto hohe Millionenbeträge, die vom Landeshaushalt an gemeinnützige Institutionen verteilt werden. Für den Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e.V. (BRSNW) erzählt Geschäftsführer Lars Wiesel-Bauer, was die Zusammenarbeit mit WestLotto vertrauensvoll macht.

Wohnortnahe Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote für alle Menschen mit Behinderung oder auch chronisch kranke Menschen zu schaffen – dieses Ziel steht im Mittelpunkt unseres Tuns und wir sind dabei auf die Unterstützung aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft angewiesen. Vom Lotto-Prinzip haben schon unzählige Menschen mit Behinderung im Breiten- und Leistungssport in Nordrhein-Westfalen profitiert. Diese verlässliche und von gegenseitigem Vertrauen geprägte Partnerschaft ist für uns seit vielen Jahren ein wichtiger Baustein unserer Arbeit.

2017 konnten wir – mit Unterstützung von WestLotto – den „Tag der Begegnung“ des Landschaftsverbandes Rheinland in Köln mit vielen Mitmachaktionen (darunter Rollstuhlparcours, Bogenschießen oder Goalball) bereichern. An diesem Tag wurde auch um den „WestLotto-Cup“ in einem Freundschaftsturnier unserer geistig-behinderten Fußballer gespielt. Ein hervorragendes Beispiel für die Zusammenarbeit unserer beiden Organisationen.

Das neue Jahr startet für uns mit einem Rückblick auf das alte: Am 25. Januar ehren wir gemeinsam mit der Staatskanzlei NRW unsere „Behindertensportvereine des Jahres 2017“. WestLotto unterstützt auch diesen Wettbewerb. Derzeit arbeiten wir an einem Kurzfilm, der auf der Ehrungsveranstaltung erstmals gezeigt wird. Ich will nicht zu viel verraten, freue mich aber sehr auf die Reaktionen unserer Gäste. Auch bei der Entscheidung über die Behindertensportvereine des Jahres 2017 in den vier Kategorien Sportangebote für Senioren, Kinder und Jugendliche, Flüchtlinge sowie Inklusion im Sportverein wirkte WestLotto mit und entsandte einen Vertreter in die fachkundige Jury.

Man sieht: Hier fließt nicht nur Geld, die Verantwortlichen bei WestLotto identifizieren sich vielmehr mit dem Sport für Menschen mit Behinderung. Aus diesen Gründen ist WestLotto für uns nicht bloß ein Sponsor, sondern Gleichgesinnter im Kampf um Teilhabe von Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft und um eine inklusive Sportlandschaft. Diesen Weg setzen wir gemeinsam fort. Darauf können die Menschen in Nordrhein-Westfalen vertrauen!

Lars Wiesel-Bauer ist Geschäftsführer des Behinderten- und Rehabilitationssportverband Nordrhein-Westfalen e.V. (BRSNW)