Vertrauen teilen:
16. August 2022 / Einblick

5000 x Wertschätzung für das Ehrenamt

Wertschätzung und Dank für ehrenamtlich Tätige aus NRW: Der Ehrenamtatlas von WestLotto macht deutlich, dass hier Handlungsbedarf besteht. Darauf zahlt die Aktion „5000 x Wertschätzung für das Ehrenamt“ ein.

Was kann man den Menschen zurückgeben, die ihre Kraft für andere einsetzen und ihre Freizeit der Gesellschaft schenken? „Es gibt unendlich viele Gelegenheiten, Ehrenamtlichen für ihre Arbeit zu danken und ihnen die große Bühne zu geben, die ihnen zusteht“, sagt Andreas Kötter, Geschäftsführer von WestLotto. „Das Problem ist nur: Unsere Gesellschaft tut das viel zu selten.“

„Einfach mal Danke sagen“

Hier setzte WestLotto mit einer Idee an, die den über sieben Millionen ehrenamtlich Tätigen in Nordrhein-Westfalen den Rücken gestärkt hat: 5000 x Wertschätzung für das Ehrenamt. Dabei wurden 5000 der im Juni eingeführten 9-Euro-Tickets für den öffentlichen Personennahverkehr in ganz Deutschland ausgegeben. Auf der eigens eingerichteten Website www.dankeschoen-ticket.de standen vom 18. bis 22. Juli täglich 1000 Tickets für den August zur Verfügung – und die Nachfrage war riesig. Einzige Voraussetzung für eine Teilnahme: Eine ehrenamtliche Tätigkeit in NRW. Ob die Freiwilligen ihr Ticket für Fahrten zum Engagement einsetzen oder privat unterwegs sind, spielt keine Rolle.

„Die Ehrenamtlichen in unserem Bundesland haben unsere größte Wertschätzung verdient und wir wollten einfach mal Danke sagen“, sagt Andreas Kötter.

Hunderte Stunden nur für andere da

Dass es ohne Ehrenamt nicht geht und bei einmaligen Aktionen nicht bleiben darf, zeigen die Daten des digitalen Ehrenamtatlas, den WestLotto auf Grundlage einer forsa-Umfrage im März 2022 unter www.ehrenamtatlas.de veröffentlicht hat. Durchschnittlich 214 Stunden wenden die Engagierten in NRW im Jahr für ihre ehrenamtliche Arbeit auf. Im Ennepe-Ruhr-Kreis kommen die ehrenamtlich Tätigen sogar auf 343 Stunden jährlich.

Allerdings: 45 Prozent der Ehrenamtlichen fühlen sich für ihr Engagement weniger oder gar nicht wertgeschätzt. Dabei muss uns allen klar sein, dass es ohne die Trainerinnen im Sportverein, die Vorlesepaten im Kindergarten oder die Fahrerinnen von Bürgerbussen einfach nicht geht.

Ganz besonders gefordert sind aktuell auch die Freiwilligen der Tafeln in NRW. WestLotto übergab 120 Dankeschön-Tickets für den öffentlichen Personennahverkehr deshalb kurzerhand an die Mitarbeitenden der Tafel Münster. Die Tickets konnten über die eigens eingerichtete Internetseite nicht an Ehrenamtliche weitergeleitet werden, da Angaben im Registrierungsprozess fehlten.

Nur ein kleiner Dank, aber ein echtes Zeichen der Wertschätzung.

Warum Ehrenamt so wichtig ist

Der Ehrenamtatlas ist die Vermessung freiwilliger Arbeit in Nordrhein-Westfalen – und er lässt aufhorchen. Warum,  erklärt Axel Weber, Unternehmenssprecher bei WestLotto, in seinem Beitrag.